Bulldog Blog

sniffing around investigative reporting

Hello world – los gehts!

So, nach langem Vorlauf, startet jetzt endlich der Versuch, mit einem eigenen Blog den Recherchejournalismus in Deutschland zu begleiten, einige Beobachtungen zu notieren und auf besonders gute Recherchen und wirkliche Scoops aufmerksam zu machen. Geplant sind zunächst ein bis zwei Posts im Monat, wenn es sich mit der Arbeit vereinbaren lässt. Hello world – a watchdog is off the leash.

Advertisements

Einsortiert unter:Sonstiges,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Dieser Wachhund interessiert sich für bissigen Journalismus, den es Experten zufolge in Deutschland gar nicht gibt, der trotzdem immer weniger wird, aber für die Demokratie unerlässlich ist: Investigativen Journalismus. Das Blog will "best practice" Beispiele aus dem deutschen und anglo-amerikanischen Raum zeigen, handwerkliche Kniffe vermitteln und zur Diskussion über Recherche anregen. Der Autor, Lars-Marten Nagel, arbeitet als freier Reporter, Rechercheur und Recherchetrainer in Hamburg und mag vor allem eines: Gut recherchierte Geschichten.

%d Bloggern gefällt das: